Fachforum Geschichte                                                                    Datenschutz und Impressum
für den Geschichtsuntericht an weiterführenden Schulen mit Schwerpunkt Regionalgeschichte des Trierer Raumes
Aktuelles Archivpädagogik Buchneuheiten Fachdikaktik Medienpädagogik Museumspädagogik Regionalgeschichte Wettbewerbe

 

Blicke in die Landesausstellung und Hinweise zur Konzeption und Verwendung der Materialien für den Geschichtsunterricht
(am 13.10.22 von 9.30 bis 16.30 Uhr in Trier)

Das römische Imperium war gewaltig. Es nahm auf seinem Höhepunkt ein riesiges Gebiet ein, das die meisten Teile des heutigen Europas, Nordafrikas sowie des Nahen Ostens umfasste. Nur dank intelligenter Führung, einer straffen Verwaltung und innovativer Infrastruktur konnte es Jahrhunderte überdauern. Und trotzdem ging das Römische Reich unter – aber warum und wie? Die Gründe werden schon lange diskutiert. Gab es Vorboten des Zerfalls? Wie verwaisen einstmals blühende Metropolen? Und was ist das Erbe des gefallenen Imperiums?

In dieser Veranstaltung erhalten Lehrkräften einen vertieften Einblick in das Konzept der Ausstellung und deren konkrete Umsetzung vor Ort. Hierzu wird es am Vormittag eine Führung durch das Rheinische Landesmuseum und das Museum am Dom mit anschließender Frage- und Diskussionsrunde geben. Nach der Mittagspause schließt sich eine Führung durch das Stadtmuseum Trier an. Die Führungen werden von den jeweiligen Kolleginnen der Museumspädagogik der einzelnen Häuser durchgeführt, so dass ein fundierter und fachkundiger Eindruck der Ausstellung mit den entsprechenden Rand- und Hintergrundinformationen vermittelt werden kann.

Abschließend wird dann die Handreichung für den Unterricht vom Regionalen Fachberater Geschichte für die Region Trier und Mitglied des Autorenteams Herrn Michael Duhr vorgestellt. Die Handreichung wurde von einem Autorenteam erstellt und vom Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz herausgegeben. Hierbei wird einmal die Konzeption des gesamten Materials betrachtet sowie an ausgewählten Modulen der Einsatz im Unterricht erläutert und mit den Kolleginnen und Kollegen diskutiert.

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung beginnt um 9.30 Uhr im Rheinischen Landesmuseum und endet voraussichtlich um 16.30 Uhr im Stadtmuseum Trier.

Leitung: Dr. C. Könne (PL-Speyer)

Dozentinnen: Katharina Ackenheil, Dorothée Henschel, Kirstin Jakob, Michael Duhr

Ort: Rheinisches Landesmuseum Trier, Weimarer Allee 1, 54290 Trier

Termin: 13.10.2022, 9:30 - 16:30 Uhr

Anmeldung bis zum 4.10.22 unter https://evewa.bildung-rp.de/veranstaltungskatalog_detail/?id=44741&m=dbca5ecc-a3b5-11e9-8e0c-0050569784c7&r=8092


Handreichung

______________________________________________________________________________________

Weitere Links mit  Materialien und Unterrichtseinheiten zum Fach Geschichte:

Bildungsserver Baden-Württemberg
Europäische Geschichte (Portal CVCE)
Das Dokumentenarchiv mit einer Vielzahl von Quellen
Deutsches Polen-Institut
Digitalisierte Geschichtsbücher u.a. aus der Kaiserzeit
Dokumentationszentrum zu Gedenkstätten aus der Zeit des Nationalsozialismus
Dokumente und Materialien zur ostmitteleuropäischen Geschichte
Geschichtslehrerforum - ein Online-Lehrbuch
Jüdisches Leben nach 1945 als Online-Portal
Konrad-Adenauer-Stiftung
Lehrer-online: mit Angeboten zum Online-Unterricht auch in Geschichte

Lemo (Hypertexte zur Deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert mit Material)
Materialsammlung zum Judentum
Medien im Geschichtsunterricht
Nachschlagewerk zur Zeitgeschichte (docupedia)
PSM-Data: eine Datenbank für den Geschichtsunterricht
"segu"- selbstgesteuerter-entwickelnder Geschichtsunterricht
Reformation reloaded
Straße der Demokratie (Historische Lernorte)
Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
 "Was konnten sie tun?" Widerstand gegen den Nationalsozialismus 

____________________________________________________